Advanced search for Climate-Adapt database items here
48 items matching your search terms.
Filter the results.
Item type























New items since



Sort by relevance · date (newest first) · alphabetically
Climate policy: ranking of German cities
The Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung and the University of Potsdam explored the climate mitigation and adaptation activities of 104 big and medium-sized German cities. The ranking shows that bigger cities are more active in terms of climate change measurements. In addition, the commitment of cities concerning climate mitigation actions amplifies their activities in the fields of climate adaptation.
Located in News Archive
Klimaschutzpolitik: Rangliste der deutschen Städte
Das Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung und die Universität Potsdam untersuchten die Klimaschutz- und Anpassungsmaßnahmen von 104 großen und mittleren deutschen Städten. Die Rangliste zeigt, dass größere Städte bei der Messung des Klimawandels aktiver sind. Darüber hinaus verstärkt das Engagement der Städte für Klimaschutzmaßnahmen ihre Tätigkeiten im Bereich der Anpassung an den Klimawandel.
Located in Pressearchiv
Zwei neue Veröffentlichungen helfen Städten bei der Anpassung an den Klimawandel und seiner Eindämmung
In seiner Rolle als Teil des Bürgermeisterkonvents hat ICLEI Europe zwei Veröffentlichungen entwickelt, um die lokalen Behörden bei der wirksamen Anpassung an den Klimawandel und bei seiner Eindämmung zu unterstützen. Die erste Veröffentlichung stützt sich auf die EU-Strategie zur Anpassung an den Klimawandel und andere strategische Dokumente, die darauf abzielen, bis 2050 ein klimaresilientes Europa zu schaffen. Die zweite Publikation zum Thema Governance.
Located in Pressearchiv
Deutsche Zeitschrift beleuchtet Wärmeaktionspläne
Drei Artikel in der Ausgabe April 2021 des Magazins „Umid: Umwelt und Mensch – Informationsdienst“ befasst sich mit Wärmeaktionsplänen. In ihren Artikeln erörtern die Autoren die Wirksamkeit von Wärmeaktionsplänen in Europa, geben Aufschluss über den Gesundheitszustand in Deutschland und geben Empfehlungen für die Entwicklung von HAP: Maßnahmen zur Vermeidung von Wärme erforderlich.
Located in Pressearchiv
Bericht über die Risikoanalyse zum Klimawandel in sechs italienischen Städten
Hitzewellen und Überschwemmungen sind die wichtigsten Auswirkungen des Klimawandels auf italienische Städte. Es wird davon ausgegangen, dass diese Auswirkungen zunehmen werden, was Auswirkungen auf die Gesundheit der Menschen haben wird, und es wird erwartet, dass es zu Zeiten hydrogeologischer Instabilität kommt. Der Bericht „Risk Analysis. Climate change in six Italian cities“ (Risikoanalyse. Klimawandel in sechs italienischen Städten) betrifft eine integrierte Analyse der derzeitigen Klimarisiken für künftige Szenarien und beschreibt die Umsetzung von Anpassungs- und Resilienzinstrumenten, um wirksam auf gegenwärtige und künftige Risiken zu reagieren.
Located in Pressearchiv
Im Rahmen des EU-Projekts RESIN wurden Instrumente und Methoden für die städtische Anpassung entwickelt.
Im Rahmen des kürzlich abgeschlossenen RESIN-Projekts wurden drei praktische Instrumente und Methoden sowie ein übergreifender Rahmen zur Unterstützung von Entscheidungen entwickelt, um Städten dabei zu helfen, Klimarisiken zu verstehen und Strategien zur Anpassung an den Klimawandel für ihre lokalen Gegebenheiten zu konzipieren und umzusetzen.
Located in Pressearchiv
Weltweite Kampagne zur Förderung resilienter Maßnahmen: Städte Race to Resilience (Städte für Resilienz)
„Race to Resilience“ ist eine globale Kampagne, die vom Vorsitz der COP 26 und hochrangigen Klimameistern durchgeführt wird, um die Führungsrolle und Unterstützung von Städten, Regionen, Unternehmen und Investoren zu bündeln, um Gemeinschaften an vorderster Front beim Aufbau von Resilienz und bei der Anpassung an die Auswirkungen des Klimawandels zu unterstützen. Die Initiative „Race to Resilience“ zielt darauf ab, Maßnahmen nichtstaatlicher Akteure anzustoßen, um die Widerstandsfähigkeit von 4 Milliarden Menschen aus gefährdeten Gruppen und Gemeinschaften gegenüber Klimarisiken zu stärken.
Located in Pressearchiv
Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für Städte: Antrag auf maßgeschneiderte Unterstützung zur Förderung von Anpassungsmaßnahmen
Die Fazilität für Politikunterstützung ist eine neue Initiative der Europäischen Kommission im Rahmen des Bürgermeisterkonvents – Europa, mit der die lokalen und regionalen Gebietskörperschaften bei der Umsetzung von Anpassungsstrategien unterstützt werden sollen. 40 lokale und regionale Gebietskörperschaften aus 12 EU-Mitgliedstaaten haben die Möglichkeit, maßgeschneiderte Unterstützung durch Experten zu erhalten, um bei Anpassungsmaßnahmen voranzukommen. Sie werden gebeten, bis zum 21. Juni 2022 einen Antrag einzureichen.
Located in Pressearchiv
Two new publications help cities adapt to and mitigate climate change
In its role as part of the Covenant of Mayors, ICLEI Europe has developed two publications to help local authorities implement effective climate change adaptation and mitigation. The first publication draws on the EU Strategy on Adaptation to Climate Change, among other strategic documents aiming to forge a climate-resilient Europe by 2050. The second publication homes in on governance.
Located in News Archive
German magazine sheds light on heat action plans
Three articles in the April 2021 issue of the magazine "UMID: Umwelt und Mensch – Informationsdienst" deal with heat action plans (HAPs). In their articles, the authors discuss the effectiveness of heat action plans in Europe, shed light on the state of health care in Germany and give recommendations for the development of HAPs: action needed in terms of heat prevention.
Located in News Archive