Startseite Datenbank Leitlinien Regionaler Rahmen für die Anpassung an den Klimawandel für die Meeres- und Küstengebiete des Mittelmeers

Exclusion of liability

This translation is generated by eTranslation, a machine translation tool provided by the European Commission.

Website experience degraded
We are currently facing a technical issue with the website which affects the display of data. The full functionality will be restored as soon as possible. We appreciate your understanding. If you have any questions or issues, please contact EEA Helpdesk (helpdesk@eea.europa.eu).
Guidance Document

Regionaler Rahmen für die Anpassung an den Klimawandel für die Meeres- und Küstengebiete des Mittelmeers

Beschreibung:

Hauptziel des Rahmens ist die Festlegung eines regionalen strategischen Ansatzes zur Stärkung der Widerstandsfähigkeit der Meeres- und Küstensysteme des Mittelmeerraums gegenüber den Auswirkungen des Klimawandels und unterstützt politische Entscheidungsträger und Interessenträger auf allen Ebenen im gesamten Mittelmeerraum bei der Entwicklung und Umsetzung kohärenter und wirksamer Strategien und Maßnahmen.

Die Entwicklung des Rahmens wurde von der Vision geleitet, dass die Meeres- und Küstengebiete der Mittelmeerländer und ihre Gemeinschaften bis 2025 ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber den nachteiligen Auswirkungen der Klimavariabilität und -veränderung im Kontext der nachhaltigen Entwicklung erhöht haben. Dies soll durch gemeinsame Ziele, Zusammenarbeit, Solidarität, Gerechtigkeit und partizipative Governance erreicht werden.

Der Schwerpunkt des Rahmens liegt im Einklang mit dem in den Protokollen des Übereinkommens von Barcelona festgelegten Rechtsrahmen auf der Meeres- und Küstenumgebung des Mittelmeers. Sein geografischer Anwendungsbereich ist der des Übereinkommens von Barcelona, d. h. das Mittelmeer und die Küstenzonen der 21 angrenzenden Länder. Im Rahmen des Rahmens wird anerkannt, dass klimatische Veränderungen Auswirkungen haben werden, die die Grenzen eines Küstengebiets, wie er normalerweise definiert ist, nicht respektieren, und dass Maßnahmen zur Anpassung an die Küsten weiter im Landesinneren erforderlich sein können, insbesondere in Binnenwassereinzugsgebieten.

Nach Billigung des Rahmens durch die Vertragsparteien des Übereinkommens von Barcelona auf ihrer 19. Ordentlichen Tagung (COP 19, Athen, Griechenland, Februar 2016) bietet das UN-Aktionsplansystem Umwelt/Mittelmeer es politischen Entscheidungsträgern und Interessenträgern im Mittelmeerraum als strukturierten Rahmen, um die Ermittlung strategischer Ziele, strategischer Leitlinien und Prioritäten für die Anpassung an den Klimawandel zu erleichtern.

Referenzinformationen

Quelle:
UN Umwelt/MAP Athen, Griechenland (2017)

Veröffentlicht in Climate-ADAPT Nov 22 2022   -   Zuletzt aktualisiert in Climate-ADAPT Nov 22 2022

Artikelaktionen