Startseite Datenbank Indikatoren Luftverschmutzung durch Ozon: gesundheitliche Auswirkungen und Auswirkungen des Klimawandels (keine weiteren Aktualisierungen)

Exclusion of liability

This translation is generated by eTranslation, a machine translation tool provided by the European Commission.

Website experience degraded
We are currently facing a technical issue with the website which affects the display of data. The full functionality will be restored as soon as possible. We appreciate your understanding. If you have any questions or issues, please contact EEA Helpdesk (helpdesk@eea.europa.eu).
Indicator

Luftverschmutzung durch Ozon: gesundheitliche Auswirkungen und Auswirkungen des Klimawandels (keine weiteren Aktualisierungen)

Beschreibung

  • Zwischen 2003 und 2012 gab es keinen erkennbaren Trend bei den europäischen Ozonkonzentrationen in Bezug auf den jährlichen Mittelwert des Tageshöchstdurchschnitts von acht Stunden, der an jeder Stationsart gemessen wurde.
  • Es ist schwierig, beobachtete Ozonüberschreitungen oder Veränderungen darin einzelnen Ursachen wie dem Klimawandel zuzuschreiben.
  • Der künftige Klimawandel dürfte die Ozonkonzentration erhöhen, aber dieser Anstieg sollte bis zur Mitte des Jahrhunderts 5 µg/m³ nicht überschreiten und würde daher aufgrund geplanter künftiger Emissionsreduktionen wahrscheinlich durch eine Verringerung des Ozongehalts überwiegen.
  • Ende des Jahrhunderts Projektionen für die Auswirkungen des Klimawandels beinhalten eine Erhöhung von bis zu 8 µg/m³ in Ozonkonzentrationen

Referenzinformationen

Quelle:
EWR-LÄNDER
Unterstütyer:
Europäische Umweltagentur

Veröffentlicht in Climate-ADAPT Nov 22 2022   -   Zuletzt aktualisiert in Climate-ADAPT Dec 06 2022

Artikelaktionen