Startseite Datenbank Indikatoren Extremer Meeresspiegel

Exclusion of liability

This translation is generated by eTranslation, a machine translation tool provided by the European Commission.

Website experience degraded
We are currently facing a technical issue with the website which affects the display of data. The full functionality will be restored as soon as possible. We appreciate your understanding. If you have any questions or issues, please contact EEA Helpdesk (helpdesk@eea.europa.eu).

Extremer Meeresspiegel

Background Information

Der Extreme Sea Level Index ist für das Küstenmanagement relevant. Dieser Index ist Teil der Küstenüberflutung der Küstenkategorie der Klassifikation. Ein höherer/niedriger Indexwert weist auf einen höheren/niedrigeren Extreme Sea Level und damit höhere/niedrigere Risiken hin.

Begriffsbestimmung

Der Extreme Sea Level Index (m) ist der Gesamtwasserstandswert für einen Rücklaufzeitraum von 100 Jahren, der durch Gezeiten- und Überspannungsniveaus sowie deren Wechselwirkungen verursacht wird, jedoch ohne Einbeziehung des Meeresspiegelanstiegs.

Datenquellen

Die Daten wurden im Auftrag des Copernicus Climate Change Service (C3S) auf Basis von Reanalysedaten gesammelt, die im C3S Climate Data Store (CDS) gehostet wurden. Die beobachteten und simulierten Indexdaten stammen aus den globalen Meeresspiegeländerungsindikatoren von 1950 bis 2050, die aus Reanalysen und hochauflösenden CMIP6-Klimaprojektionen abgeleitet wurden. Der Datensatz stammt aus einem Gezeitenmodell, das durch die ERA5-Reanalyse und einen Satz von 5 Multi-Modell-Simulationen aus dem HighResMIP CMIP6-Experiment erzwungen wurde. Die Indexdatensimulationen haben eine jährliche zeitliche Auflösung, eine variable räumliche Auflösung (von 0,1° an der Küste bis 1° für den offenen Ozean) und decken Szenario SSP5-8.5 ab. Weitere technische Spezifikationen finden Sie in der Datensatzdokumentation.

Unterstützende Informationen

Weitere Informationen zu dieser Anwendung finden Sie im Product User Guide (PUG) der Anwendung in den Dokumentationsressourcen des CDS. Verwandte Informationen finden Sie auch auf anderen Abschnitten der EWR-Website: Der indexbasierte interaktive EWR-Bericht: Küstenüberschwemmungen (Link).

Daten-Download

Die aggregierten Daten auf der Karte können als CSV-Dateien heruntergeladen werden.

Visualisation and Navigation

Die Anwendung verfügt über eine interaktive Karte auf der linken Seite mit einer Reihe von Dropdown-Menüs, um das Emissionsszenario (hier nur SSP5-8.5) und den Zeitraum (Past (1951 – 1980), Recent Past (1985 – 2014), Near Future (2021 – 2050)) auszuwählen. Durch Klicken auf die Karte erscheint auf der rechten Seite ein Panel mit einem interaktiven Diagramm, das zeitlichen Mittelwerten über dem ausgewählten Punkt entspricht. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Plots, um die Werte zu sehen. Aufgrund der großen Werteunterschiede wurden die Becken in drei Regionen (Ostsee, Atlantik und Mittelmeer und Schwarzes Meer) aufgeteilt, um für jedes Becken eine angemessene Farbskala und -bereiche zu haben. Das Becken wird durch einen Radioknopf in der interaktiven Karte ausgewählt.


Loading
Loading index...


Inhalte des European Climate Data Explorer werden vom Copernicus Climate Change Service (C3S) bereitgestellt. ;