Startseite Datenbank Indikatoren Gletscher (keine weiteren Aktualisierungen)

Exclusion of liability

This translation is generated by eTranslation, a machine translation tool provided by the European Commission.

Website experience degraded
We are currently facing a technical issue with the website which affects the display of data. The full functionality will be restored as soon as possible. We appreciate your understanding. If you have any questions or issues, please contact EEA Helpdesk (helpdesk@eea.europa.eu).
Indicator

Gletscher (keine weiteren Aktualisierungen)

Beschreibung

  • Die überwiegende Mehrheit der Gletscher in den europäischen Gletscherregionen befindet sich im Rückzug. Gletscher in den europäischen Alpen haben seit 1900 etwa die Hälfte ihres Volumens verloren, mit deutlicher Beschleunigung seit den 1980er Jahren.
  • Der Gletscherrückzug soll in Zukunft fortgesetzt werden. Es wurde geschätzt, dass das Volumen der europäischen Gletscher zwischen 22 und 84 % zurückgehen wird, verglichen mit der derzeitigen Situation bis 2100 im Rahmen eines moderaten Treibhausgasantriebsszenarios und zwischen 38 und 89 % bei einem Hochantriebsszenario.
  • Der Gletscherrückzug trug 2003-2009 zum weltweiten Anstieg des Meeresspiegels um etwa 0,8 mm pro Jahr bei. Es betrifft auch Süßwasserversorgung und Abflussregime, Flussschifffahrt, Bewässerung und Stromerzeugung. Darüber hinaus kann es zu Naturgefahren und Schäden an der Infrastruktur führen.

Referenzinformationen

Quelle:
EWR-LÄNDER

Veröffentlicht in Climate-ADAPT Nov 22 2022   -   Zuletzt aktualisiert in Climate-ADAPT Oct 03 2023

Artikelaktionen