Startseite Datenbank Indikatoren Vegetationsperiode für landwirtschaftliche Kulturpflanzen (keine weiteren Aktualisierungen)

Exclusion of liability

This translation is generated by eTranslation, a machine translation tool provided by the European Commission.

Website experience degraded
We are currently facing a technical issue with the website which affects the display of data. The full functionality will be restored as soon as possible. We appreciate your understanding. If you have any questions or issues, please contact EEA Helpdesk (helpdesk@eea.europa.eu).
Indicator

Vegetationsperiode für landwirtschaftliche Kulturpflanzen (keine weiteren Aktualisierungen)

Beschreibung

  • Die thermische Anbausaison für landwirtschaftliche Nutzpflanzen in Europa hat sich seit 1992 um mehr als 10 Tage verlängert. Die Verzögerung am Ende der Vegetationsperiode ist deutlicher als der Vormarsch des Saisonbeginns. Die Länge der Vegetationsperiode hat in Nord- und Osteuropa mehr zugenommen als in West- und Südeuropa.
  • Die Vegetationsperiode wird aufgrund des früheren Wachstumsbeginns im Frühjahr und späterer Seneszenz im Herbst in ganz Europa weiter zunehmen.
  • Die projizierte Verlängerung der thermischen Vegetationsperiode würde eine nördliche Ausdehnung der Warmsaisonpflanzen auf Flächen ermöglichen, die zuvor nicht geeignet waren. In Teilen Südeuropas (z. B. Spanien) wird es wärmere Bedingungen ermöglichen, den Anbau auf den Winter zu verlagern.

Referenzinformationen

Quelle:
EWR-LÄNDER

Veröffentlicht in Climate-ADAPT Nov 22 2022   -   Zuletzt aktualisiert in Climate-ADAPT Oct 03 2023

Artikelaktionen