Startseite Datenbank Forschungs- und Wissensprojekte Naturbasierte Lösungen für die Wiederverwendung inländischer WAter in MEDiterranen-Ländern

Exclusion of liability

This translation is generated by eTranslation, a machine translation tool provided by the European Commission.

Website experience degraded
We are currently facing a technical issue with the website which affects the display of data. The full functionality will be restored as soon as possible. We appreciate your understanding. If you have any questions or issues, please contact EEA Helpdesk (helpdesk@eea.europa.eu).
Project

Naturbasierte Lösungen für die Wiederverwendung inländischer WAter in MEDiterranen-Ländern (NAWAMED)

Beschreibung:

In den Mittelmeerländern macht die häusliche Wassernutzung einen geringen Teil des Wasserverbrauchs aus – eine viel größere Menge wird für die Bewässerung verwendet -, aber sie erfordert die beste Qualität und ihre Nachfrage wächst kontinuierlich, zusammen mit der Verbesserung des Lebensstils und der wachsenden städtischen Bevölkerung.

Darüber hinaus ist städtisches Wasser nach wie vor die Hauptursache für die Verschmutzung von Flüssen und Grundwasser, auch wenn sie vor der Einleitung behandelt werden. Der Pro-Kopf-Haushaltswasserverbrauch kann drastisch reduziert werden, indem nichtkonventionelle Wasserressourcen (NCW) zu nicht trinkbaren Zwecken verwendet werden: Grauwasser (und Regenwasser, wenn verfügbar) kann für WC-Spülung und Bewässerung wiederverwendet werden, erfordert aber die Implementierung dezentraler Behandlungssysteme, die einem oder mehreren Gebäuden dienen.

NAWAMED zielt darauf ab, die Praxis des städtischen Wassermanagements durch innovative, nachhaltige und kostengünstige Behandlungstechnologien, die dezentral anwendbar sind, zu ändern, um die Verwendung von Trinkwasser durch eine gute Qualität von NCW zu ersetzen.

Das Projekt wird die technische und wirtschaftliche Machbarkeit naturbasierter und kostengünstiger Lösungen, wie z. B. lebende grüne Mauern, demonstrieren, um nicht-konventionelle Wasserressourcen in Schulen, Universitäten, öffentlichen Einrichtungen und in einem Flüchtlingslager zu behandeln. Verwertetes Abwasser oder Regenwasser wird für verschiedene Zwecke wiederverwendet, einschließlich Toilettenspülung und -bewässerung, so dass der Verbrauch von Trinkwasser für den häuslichen Gebrauch verringert wird. Darüber hinaus wird das Projekt zeigen, dass Design und Architektur Gebäude Wasserproduzenten und nicht Wasserverbraucher machen können.

Projektinformation

Leitung

Provinz Latina, Italien

Partner

IRIDRA, Italien;

SVI.MED. Euromediterranes Zentrum für nachhaltige Entwicklung, Italien;

Zentrum für Wasserforschung und -technologien, Tunesien;

Universität Jordanien, Jordanien;

Energie- und Wasseragentur, Malta;

Amerikanische Universität Beirut, Libanon;

Referenzinformationen

Webseiten:

Veröffentlicht in Climate-ADAPT Mar 07 2023   -   Zuletzt aktualisiert in Climate-ADAPT Mar 07 2023

Artikelaktionen