Exclusion of liability

This translation is generated by eTranslation, a machine translation tool provided by the European Commission.

Website experience degraded
We are currently facing a technical issue with the website which affects the display of data. The full functionality will be restored as soon as possible. We appreciate your understanding. If you have any questions or issues, please contact EEA Helpdesk (helpdesk@eea.europa.eu).

Zusammenhang zwischen Klimawandel und Umweltverschmutzung: Auswirkungen auf die Gesundheit

Quelle: EWR-LÄNDER

Schlüsselbotschaften

  • Klimawandel und Umweltverschmutzung haben oft gemeinsame Quellen und üben einen kombinierten und sich gegenseitig verstärkenden Druck auf die europäische Umwelt und die menschliche Gesundheit aus.

  • Die offensichtlichsten gemeinsamen Auswirkungen von Umweltverschmutzung und Klimawandel auf die menschliche Gesundheit in der EU hängen mit der Exposition der Bürger durch Hitze und Luftverschmutzung zusammen. Kurzlebige Klimakräfte, die auch Luftschadstoffe wie Feinstaub, Stickstoffdioxid und Ozon sind, stellen das größte Gesundheitsrisiko in Europa dar. Darüber hinaus verstärkt die gemeinsame Exposition gegenüber Feinstaub die Auswirkungen der Hitze auf die Sterblichkeit.

  • In Zukunft kann der Klimawandel die Exposition gegenüber schädlichen Chemikalien erhöhen, entweder direkt – zum Beispiel durch vermehrte Überschwemmungen und Bioakkumulation toxischer Schadstoffe im Lebensmittelnetz – oder als Treiber für den verstärkten Einsatz von Agrochemikalien im Lebensmittelsystem.

  • Viele Win-Win-Lösungen sind möglich, um die Verschmutzung zu reduzieren und gleichzeitig an den Klimawandel anzupassen (und zu mildern). Dazu gehören z. B. natürliche Kühlverbesserungen in Gebäuden und verschiedene naturbasierte Lösungen. Andererseits können auch Maßnahmen zur Bekämpfung der Umweltverschmutzung oder der Auswirkungen des Klimawandels potenzielle Kompromisse nach sich ziehen.

Sehen Sie hier die Querschnittsgeschichte über Ko-Vorteile der Bekämpfung des Klimawandels und der Umweltverschmutzung.

Die Geschichte ist Teil desAbschnitts „Gesundheit“ der Null-Schadstoff-Überwachungsbewertung der EUA.