Startseite Datenbank Indikatoren Klimatologische Hitzewellentage

Exclusion of liability

This translation is generated by eTranslation, a machine translation tool provided by the European Commission.

Website experience degraded
We are currently facing a technical issue with the website which affects the display of data. The full functionality will be restored as soon as possible. We appreciate your understanding. If you have any questions or issues, please contact EEA Helpdesk (helpdesk@eea.europa.eu).

Klimatologische Hitzewellentage

Background Information

Der Climatological Heatwave Days Index ist relevant für die menschliche Gesundheit, Landwirtschaft, Energie, Waldbrand und Infrastruktur. Dieser Index ist Teil des Typs Extreme Heat Hazard der Kategorie Wärme und Kälte der Klassifikation.

Der Index zählt die Anzahl der Tage in einem Jahr innerhalb längerer Perioden ungewöhnlich hoher Temperaturen.

Je höher/niedriger der Wert, desto länger/kürzer die Hitzewelle.

Begriffsbestimmung

Die Anzahl der Tage unter klimatologischen Hitzewellen (Anzahl der Tage). Eine klimatologische Hitzewelle ist ein Zeitraum von mindestens drei aufeinanderfolgenden Tagen, der das 99. Perzentil der täglichen Höchsttemperaturen der Mai- bis September-Saison während eines Bezugszeitraums überschreitet.

Datenquellen

Die Daten wurden im Auftrag des Copernicus Climate Change Service (C3S) auf Basis von Klimaprojektionen im C3S Climate Data Store (CDS) zusammengestellt. Die Indexdaten sind 30-Jahres-Statistiken basierend auf einem Satz von acht Bias-korrigierten Multi-Modell-Simulationen aus dem EURO-CORDEX-Experiment. Diese Simulationen haben eine räumliche Auflösung von 0,1° x 0,1° und decken Szenarien RCP4.5 und RCP8.5 ab. Weitere Informationen zum Datensatz finden Sie in den entsprechenden CDS Dokumentationsressourcen.

Unterstützende Informationen

Weitere Informationen zu dieser Anwendung finden Sie im Product User Guide (PUG) der Anwendung in den Dokumentationsressourcen des CDS.

Daten-Download

Die aggregierten Daten auf der Karte können als CSV-Dateien heruntergeladen werden.

Visualisation and Navigation

Die Anwendung verfügt über eine interaktive Karte auf der linken Seite mit einer Reihe von Dropdown-Menüs, um die Regionen (NUTS, Transnationale Regionen oder Europazonen), die Zeitspanne (Jahr) und das Emissionsszenario (RCP4.5 oder RCP8.5) auszuwählen. Durch Klicken auf die Karte erscheint auf der rechten Seite ein Scrollfeld, in dem ein interaktives Diagramm angezeigt wird, das den räumlichen und zeitlichen Durchschnittswerten der ausgewählten Region entspricht. Bewegen Sie den Mauszeiger über das Diagramm, um die Werte zu sehen.


Loading
Loading index...


Inhalte des European Climate Data Explorer werden vom Copernicus Climate Change Service (C3S) bereitgestellt. ;