Startseite Datenbank Indikatoren Verlagerung der Verbreitung von Meerestieren (keine weiteren Aktualisierungen)

Exclusion of liability

This translation is generated by eTranslation, a machine translation tool provided by the European Commission.

Website experience degraded
We are currently facing a technical issue with the website which affects the display of data. The full functionality will be restored as soon as possible. We appreciate your understanding. If you have any questions or issues, please contact EEA Helpdesk (helpdesk@eea.europa.eu).
Indicator

Verlagerung der Verbreitung von Meerestieren (keine weiteren Aktualisierungen)

Beschreibung

  • Der Anstieg der regionalen Meerestemperaturen hat zu einer größeren Ausdehnung des wärmeren Wasserplanktons nach Norden und zu einem Rückzug des kälteren Wasserplanktons im Nordostatlantik nach Norden geführt. Diese nördliche Bewegung hat sich in den letzten 40 Jahren auf etwa 10° Breitengrad (1 100 km) belaufen und scheint sich seit 2000 beschleunigt zu haben.
  • Subtropische Arten treten immer häufiger in den europäischen Meeren auf, und subarktische Arten rücken nach Norden zurück.
  • Wildfischbestände reagieren auf wechselnde Temperaturen und Nahrungsmittelversorgung, indem sie ihre Verteilung ändern. Dies kann Auswirkungen auf die lokalen Gemeinschaften haben, die von diesen Fischbeständen abhängen.
  • Weitere Veränderungen in der Verteilung der Meeresarten, einschließlich der Fischbestände, werden mit dem projizierten Klimawandel erwartet, aber quantitative Prognosen dieser Verteilungsänderungen sind nicht weit verbreitet.

Referenzinformationen

Quelle:
EWR-LÄNDER

Veröffentlicht in Climate-ADAPT Nov 22 2022   -   Zuletzt aktualisiert in Climate-ADAPT Nov 22 2022

Artikelaktionen