Startseite Pressearchiv Pressearchiv

Exclusion of liability

This translation is generated by eTranslation, a machine translation tool provided by the European Commission.

Website experience degraded
We are currently facing a technical issue with the website which affects the display of data. The full functionality will be restored as soon as possible. We appreciate your understanding. If you have any questions or issues, please contact EEA Helpdesk (helpdesk@eea.europa.eu).

Pressearchiv

  • Stärkung der Widerstandsfähigkeit der Gesellschaft gegenüber Katastrophen – Kurzdarstellung zu neun EU-Projekten im Rahmen von Horizont Europa

    28 Feb 2024

    Dieses neue Evidenzdokument enthält Empfehlungen und Maßnahmen für ein besseres Engagement und eine bessere Kommunikation zwischen Behörden und Bürgern im Bereich des Katastrophenrisikomanagements im Einklang mit der EU-Anpassungsstrategie. Es wurde im Rahmen von neun EU-finanzierten Horizont-Europa-Projekten im Rahmen des Clusters „Gesellschaftliche Resilienz“ erstellt.

  • Koalition der Handelsminister für Klimaschutz: Förderung einer klimaorientierten Handelspolitik

    28 Feb 2024

    Der Exekutiv-Vizepräsident und Handelskommissar Valdis Dombrovskis schlug zusammen mit 60 Partnerländern mehrere Maßnahmen vor, um die Prioritäten des Bündnisses von Handelsministern für Klima voranzubringen, unter anderem um den Privatsektor zu ermutigen, sich an nachhaltigen, transparenten und widerstandsfähigen Lieferketten zu beteiligen.

  • Neue Fallstudie veröffentlicht: „Programm zur Wiederherstellung der Landschaft und der Wassereinzugsgebiete in der Region Košice (Slowakei)“

    28 Aug 2023

    Der Südosten der Slowakischen Republik ist von Ackerland und Wäldern bedeckt, die unter den kombinierten Auswirkungen des Klimawandels und der unsoliden Landbewirtschaftung leiden. Auf der Grundlage früherer erfolgreicher Initiativen führt die Region Košice ein ehrgeiziges Wiederherstellungsprogramm durch, um den Wasserabfluss zu verringern und Dürren und Hitzewellen durch verschiedene Arten von Wasserrückhaltestrukturen in Wäldern, landwirtschaftlichen Flächen und Städten entgegenzuwirken. Diese Fallstudie wird dazu beitragen, eine Lücke in Bezug auf die geografische Abdeckung von Fallstudien (Mitteleuropa) zu Climate-ADAPT zu schließen.

  • Die griechische Plattform für die Anpassung an den Klimawandel ist nun online verfügbar.

    23 Feb 2023

    Griechenland hat kürzlich seine nationale Plattform für die Anpassung an den Klimawandel freigegeben. Die Plattform soll Instrumente und Ressourcen bereitstellen, um Entscheidungsträger zu unterstützen, das Bewusstsein für die Anpassung zu schärfen und den Austausch bewährter Verfahren zwischen den wichtigsten Akteuren im Bereich der Anpassung zu fördern. Die Plattform wurde im Rahmen des LIFE-IP-AdaptInGR-Projekts entwickelt.

  • Bericht über die Anpassungslücke 2022 – UNEP

    04 Nov 2022

    Bericht 2022 des Umweltprogramms der Vereinten Nationen über die Anpassungslücke: „Zu gering, Too Slow – Versäumnis bei der Anpassung an den Klimawandel gefährdet die Welt“ ist der Ansicht, dass die Welt dringend ihre Anstrengungen zur Anpassung an diese Auswirkungen des Klimawandels verstärken muss. Der Bericht befasst sich mit den weltweiten Fortschritten bei der Planung, Finanzierung und Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen.

  • Strategieplan für Horizont Europa 2025-2027 Analyse

    16 Aug 2023

    Der kürzlich veröffentlichte Strategieplan für Horizont Europa 2025-2027 bietet eine solide Faktengrundlage für die Ausarbeitung des nächsten Strategieplans für Horizont Europa, wie er in der Rechtsgrundlage dargelegt ist. Die Analyse befasst sich mit relevanten Entwicklungen für die politischen Prioritäten der EU und enthält Beispiele für die Rolle, die Forschung und Innovation bei der Bewältigung dieser Prioritäten spielen. Im Hinblick auf die Anpassung an den Klimawandel werden in dem Bericht die bisherigen Forschungsanstrengungen der EU im globalen Kontext analysiert. Ferner werden Forschungslücken im Zusammenhang mit der Anpassung an den Klimawandel aufgezeigt.

  • EU schlägt neue Perspektiven für die Verknüpfung von Klima und Sicherheit vor

    07 Jul 2023

    Die Europäische Kommission und die Hohe Vertreterin haben eine gemeinsame Mitteilung an das Europäische Parlament und den Rat angenommen, in der dargelegt wird, wie die EU die zunehmenden Auswirkungen des Klimawandels und der Umweltzerstörung in den Bereichen Frieden, Sicherheit und Verteidigung bewältigen wird. Eine der vier Prioritäten ist die Verbesserung der Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel und zur Eindämmung des Klimawandels bei zivilen und militärischen Operationen und Infrastrukturen der Mitgliedstaaten. Resilienz gegenüber dem Klimawandel ist ein zentrales Konzept in der Gemeinsamen Mitteilung.

  • Dialoge der Städte 2023 für Klimaschutzmaßnahmen auf mehreren Ebenen

    07 Jul 2023

    Im Rahmen einer mehrtägigen Veranstaltung, die von ICLEI – Lokale Gebietskörperschaften für Nachhaltigkeit ausgerichtet wurde, kamen Vertreter von Regierungen, zwischenstaatlichen Einrichtungen, Forschungseinrichtungen und der Zivilgesellschaft im weiteren Sinne zusammen. Sie tauschten sich aktiv über Herausforderungen und Ansätze für eine gerechte und gerechte Reaktion auf den Klimanotstand aus, unter anderem durch Gespräche über die Anpassungsagenda von Sharm-El-Scheich.

  • Mitteilung der Europäischen Kommission über das Management künftiger Klimarisiken: Ihre Meinung zählt!

    08 Dec 2023

    Als Reaktion auf den ersten Europäischen Bericht über die Bewertung der Klimarisiken, den die Europäische Umweltagentur (EUA) im Frühjahr 2024 veröffentlichen wird, wird die Europäische Kommission eine Mitteilung über den Umgang mit den in dem Bericht ermittelten Klimarisiken erstellen. Damit soll sichergestellt werden, dass die politischen Entscheidungsträger explizite und sachkundige Entscheidungen über die Akzeptanz von Risiken und die Kompromisse treffen können, die zu ihrer Minderung beitragen. In der Mitteilung werden insbesondere Bereiche genannt, die für die Bewältigung dieser Klimarisiken in den künftigen Arbeitsprogrammen, Mehrjahresprogrammen und politischen Vorschlägen der Kommission von entscheidender Bedeutung sind.

  • Kurzbericht über die Einbeziehung von Klimadienstleistungen in die Stadtplanung

    25 Oct 2023

    Klimadienstleistungen haben sich als wichtige Hilfe für fundierte Entscheidungen über die Anpassung an den Klimawandel in Europa erwiesen. Es besteht jedoch generell die Sorge, dass Klimadienste die Umsetzung der letzten Meile für die Nutzer nicht erfolgreich erreichen können. In diesem Kurzbericht des von der EU finanzierten Projekts „Outout“ werden Ergebnisse zur gemeinsamen Entwicklung von Wissen und Informationen erarbeitet, die als Klimadienstleistungen und -instrumente zur Unterstützung des Prozesses der klimaresilienten Stadtentwicklung konzipiert sind.