Exclusion of liability

This translation is generated by eTranslation, a machine translation tool provided by the European Commission.

Website experience degraded
We are currently facing a technical issue with the website which affects the display of data. The full functionality will be restored as soon as possible. We appreciate your understanding. If you have any questions or issues, please contact EEA Helpdesk (helpdesk@eea.europa.eu).
1

Vorbereitung der Anpassung

1.3 Schätzung des Bedarfs an personellen und finanziellen Ressourcen und Ermittlung potenzieller langfristiger Finanzierungsquellen

Um eine Anpassungspolitik erfolgreich einzurichten, zu entwickeln, umzusetzen, zu überwachen und zu bewerten, sind ausreichende Personal-, Arbeitszeit- und finanzielle Mittel für die Koordinierung erforderlich, die langfristig sichergestellt werden müssen.

Ein weiterer relevanter Faktor ist die Finanzierung entweder auf nationaler Ebene, aus EU-Instrumenten oder regionalen und lokalen Fonds sowie von einigen internationalen Finanzierungsinstitutionen wie der Europäischen Investitionsbank (EIB) oder der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE). Der Zugang zu und die Kombination von Finanzmitteln, insbesondere aus öffentlichen und privaten Quellen unterhalb der EU-Ebene, ist von entscheidender Bedeutung.

EU-Programme, die am ehesten Kofinanzierungen im Rahmen der geteilten Mittelverwaltung zur Anpassung bereitstellen (viele bereits tun) umfassen: die Aufbau- und Resilienzfazilität, das LIFE-Programm, die GAP (hauptsächlich der Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums); der Kohäsionsfonds; den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (insbesondere über INTERREG); Horizont Europa; Fonds für einen gerechten Übergang; der Europäische Sozialfonds; der Europäische Meeres- und Fischereifonds und andere.

Bei der Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen wird ein Mainstreaming, das darauf abzielt, Synergien zu schaffen und unnötige Kosten zu vermeiden, von entscheidender Bedeutung sein. Anpassungsmaßnahmen können kostengünstig in bestehende Instrumente der sektoralen Politik integriert werden, z. B. durch Mainstreaming.

Relevante Informationen zu EU-Mitteln zur Anpassung finden Sie hier.

.